Betriebsanalyse für die St. Jakobshalle


Basel, Schweiz

Die St. Jakobshalle in Basel wurde 1976 offiziell eröffnet und erfüllt in der Stadt eine Doppelfunktion: Einerseits steht sie der Nutzung für Schul-, Universitäts- und Vereinssport offen und dient andererseits als Stätte für Großveranstaltungen aus den Bereichen Sport, Kultur und Events. Nach einer umfassenden Sanierung und Erweiterung wurde die Halle 2018 wieder eröffnet und muss sich nun neu am Markt positionieren.

In diesem Rahmen wurde actori mit der Durchführung einer Betriebsanalyse und der Erstellung eines Betriebskonzeptes beauftragt. Dabei wurden insbesondere der Leistungsauftrag, das Budget und die Finanzen sowie Organisation, Personalaufstellung und Prozesse untersucht. Nach einer Markt- und Wettbewerbsanalyse inklusive einer tiefergehenden Betrachtung von Benchmarks in der DACH-Region konnte eine neue Marktpositionierung erarbeitet werden. Abschließend wurden Handlungsempfehlungen für ein neues Betriebskonzept abgeleitet.

Das Projekt wurde durchgeführt von Prof. Maurice Lausberg, Geschäftsführer und Gründer actori GmbH und Amélie Strobel, Projektleitung.

Prof. Maurice Lausberg, Gründer und Geschäftsführer actori GmbH (© actori)
Amélie Strobel, Projektleitung actori GmbH (© actori)